ZDF heute: K.Eigendorfs Propagandamärchen über Vorgänge in Uglegorsk

ZDF heute: Katrin Eigendorfs Propagandamärchen über die Vorgänge in Uglegorsk

…Mit keinem Wort wird in diesem Machwerk erwähnt, wer dort die Stadt in Trümmer gebombt hat, aus der die Separatisten die Zivilisten evakuieren. Mit keinem Wort wird erwähnt, dass es die ukrainische Armee ist, die in die Stadt feuert. Kein einziger der Flüchtlinge darf sagen, was er von der ukrainischen Armee und was er über die Separatisten denkt. Das Leid der Menschen wird vorgeführt und benutzt, um es den Separatisten in die Schuhe zu schieben:

“Nur weg von hier. Die pro-russischen Kämpfer sind auf dem Vormarsch.”

Wer wissen möchte, was in Uglegorsk tatsächlich vorging, wer hören möchte, was die Menschen dort sagen und denken, kann sich folgendes Youtube-Video mit englischen Untertiteln anschauen. Die Menschen erzählen, wie sich die Nationalgarde im Waisenhaus verschanzt hatte, floh, als die Separatisten näher kamen und dann die Stadt von Debaltsevo aus mit GRAD-Werfern kaputt gebombt hat. Sie freuen sich, wenn sie hören, dass die Reporter Russen sind. Poroshenko verfluchen sie bis in die siebte Generation!…

 

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/02/03/zdf-heute-katrin-eigendorfs-propagandamarchen-uber-die-vorgange-in-uglegorsk/

Das der Inhalt anderes aussagt als vom ZDF vorgetragen kann JEDER deutlich hören der die Sprache kann! Zu solch dreisten Manipulationen des deutschen Staatsfernsehens fällt mir nichts mehr ein!

Uglegorsk (Debalzewo) nach schweren Kämpfen von Separatisten eingenommen

Die Bewohner von Uglegorsk werden evakuiert

 

https://www.youtube.com/watch?v=HT261XBmePo

 

0 Gedanken zu „ZDF heute: K.Eigendorfs Propagandamärchen über Vorgänge in Uglegorsk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.