Zusammenhang zwischen Flüchtlingen und Kriminalität gleich NULL denn Immigration senkt Kriminalität

 Ein Gutachten im Auftrag des Mediendienstes INTEGRATION vom Kriminologen Dr. Christian Walburg (Institut für Kriminalwissenschaften, Universität Münster) hat nach der Auswertung, vor allem von Statistiken des Bundeskriminalamtes, erwiesen dass es keinen Zusammenhang zwischen Flüchtlingen und Kriminalität gibt.

Diese Verknüpfung ist reine populistische Stimmungsmache wie sich jeder gesunde Menschenverstand schon denken konnte, denn es gibt nun mal keine „kriminellen“ Volksgruppen sondern nur überall auf der Welt „solche und solche Menschen“… In diesem Sinne hat sich ja auch immer der Braunschweiger Kripo-Chef Kriminaldirektor Ulf Küch (siehe sein Buch) geäußert, der es aus seiner Jahrelangen arbeit sehr viel besser wissen muss als diverse Laienprediger !

Bestätigt wird lediglich eine Erhöhung von Gewalttaten bei migrantischen, männlichen Jugendlichen. aber auch in dieser Gruppe sind sie eine Minderheit!

Lesenswert dazu auch dieser Artikel:

http://www.heise.de/tp/artikel/32/32648/1.html

Dieser bezieht sich auf eine amerikanische Studie deren Quintessenz ist, dass Einwanderer für weniger Kriminalität in größeren Städten sorgen. So jedenfalls hat man in den USA die Zahlen gewertet da mit einem Anstieg der Einwanderung auch immer ein Rückgang der Kriminalität verbucht werden konnte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.