Zweiter Zwischenfall mit Nato U-Booten binnen einer Woche in Europa

Foto: Von PoorTom in der Wikipedia auf Englisch – Übertragen aus en.wikipedia nach Commons., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3088258

http://www.thb.info/rubriken/schifffahrt-service/single-view/news/portugiesisches-u-boot-verfaengt-sich-in-franzoesischem-fischernetz.html

http://www.telegraph.co.uk/news/2016/07/20/nuclear-powered-royal-navy-submarine-collides-with-a-merchant-ve/

Merkwürdig das diese Meldungen es nicht in die Berichterstattung von ARD und ZDF finden, denn es handelt sich um hoch frequentierten Gewässer des westlichen Ärmelkanals bei Lizard und der Küste von Gibraltar! Soweit zu den angeblichen Nato  „weltweit führenden Sensoren“… Wie man lesen kann in obigen beiden Links, kam zum Glück aber NOCH niemand zu Schaden.

Wann begreifen die Nato das ihre Militärmanöver endlich in Gebiete auf See oder Land verlegt werden müssen,  in denen kein starker Verkehr besteht und keine Ortschaften liegen?! es ist endlich an der Zeit das die EU ihre Pflicht wahrnimmt und für die Bürger der europäischen Union vor solchen Sicherheitsrisiken beschützt! Aber NEIN,  stattdessen werden immer mehr neue Waffensysteme vor aller Augen ausprobiert und die Gefahrenlage für Zivilisten immer akuter, „Dank“ der neu ausgerufenen Nato “ Verteidigungspolitik“ gegen den „Aggressor“ Russland.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.