Zwerglverschickung Gorlowka November 2015

REMEMBERS SPENDEN EIN STÜCK SICHERHEIT – AN DIE KINDER VON „FRIEDENSBRÜCKE“

Seit Juli 2015 kämpft unser Partner aus Deutschland – der neu gegründete Verein „Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V.“ – um das Wohl und Überleben unschuldiger, vom Bürgerkrieg gezeichneter Kinder aus dem Osten der ehemaligen Ukraine. Allein in den letzten 2 Monaten ist es ihm gelungen, zusammen mit vielen weiteren Helfern vor Ort bereits über 250 Kinder, gemeinsam mit ihren Müttern, aus dem Kriegsgebiet Donbass zu evakuieren und ins russische Feriencamp „Pionier“ in Rostow am Don zu bringen. Zum Schutz der kleinen Zivilisten. Weit weg von Hunger, Leid und ihrem Überlebenskampf – mitten in der humanitären und wirtschaftlichen Blockade, die „dank“ dem menschenverachtenden Kiewer Regime bereits seit über 1 Jahr ihre tagtäglichen Begleiter sind.

Denn die Kinder kommen aus den heißesten Brennpunkten des Krieges. Unter anderem aus Gorlowka (Glubokaja Siedlung), Telmanowo, Kirowsk, Donezk (aus den Stadteilen Petrowskij und Kujbyschewskij) und Spartak. Zudem leiden die meisten von ihnen an chronischen Erkrankungen und haben Erholung dringen notwendig. U.a. weil sie in den letzten Monaten größtenteils in dunklen, feuchten Kellerräumen ihre Kindheit verbracht haben, da ein Leben in ihren Wohnungen oder Häusern einfach nicht mehr möglich war. Ob aufgrund massiver Zerstörungen oder hoher Lebensgefahr mitten an der Frontlinie.

Bis heute tun unsere Freunde von der „Friedensbrücke“ alles erdenklich Mögliche, um diesen unschuldigen Kindern eine friedliche und glückliche Zeit im Feriencamp zu bereiten. Eine Zeit, in der sie die Erlebnisse der letzten Monate verarbeiten und auch mal für einen längeren Moment vergessen können.

Deshalb haben wir uns entschieden, einen Teil des bei unserem gemeinschaftlichen Schulspendenmarathon 2015 gesammelten Geldes unserem Partner-Verein zu übergeben. Und somit den kleinen Engeln von Donbass ein Stück Sicherheit im russischen Feriencamp „Pionier“ zu spenden.

An dieser Stelle möchten wir uns natürlich bei allen unseren REMEMBERS Spendern noch ein Mal bedanken. Für diese großartige Chance, erneut gezielt und effektiv da helfen zu können, wo unsere Sofort-Hilfe gebraucht wird. Dank eurem enormen Spendeneinsatz bei unserem Gemeinschafts-Schulspendenmarathon (Juli/August 2015). Auch im Namen unseres Partners „Friedensbrücke“ und der Kinder aus Donbass:

http://remembers.tv/remembers-spenden-ein-stueck-sicherheit-an-die-kinder-von-friedensbruecke/

Ein aktueller Bericht zur Kinderverschickung in die Russische Förderation.

Ein Gedanke zu „Zwerglverschickung Gorlowka November 2015

  • 25. November 2015 um 19:03
    Permalink

    Auf diese Weise können sich auch jüngere Menschen einen Eindruck verschaffen, wie ihre Eltern, Großeltern oder Tante bzw. Onkel so wurden, wie sie wahrgenommen werden bzw. wurden. Krieg vernichtet Ideen, Perspektiven und Initiative. Es ist leicht weg zu schauen. Noch leichter ist es Krieg zu entschärfen. Statt Rüstungsaktien und andere Vermögensanlagen bei den einschlägigen Finanzinstituten zu erwerben, gilt es das Positive zu fördern. Es gab auch im besetzten Deutschland viele Menschen aus der SU, die sich wohlwollend und freundlich verhielten. Nur selten bis gar nicht wird gerade über diese Berichtet. Die Friedensbrücke stetzt ein wichtiges Zeichen und leistet damit konkrete Hilfe zum Überleben der Kinder aus unter Beschuß stehenden Gebieten. Es ist unglaublich, dass eine Frau als Bundeskanzlerin eine Regierung in der Ukraine mit Finanzmitteln unterstützt und damit auch den Beschuß dieser Kinder fördert!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.